• SERVICE +49 (0) 2225 / 7085-539
  • Mo. - Fr. 8.00 Uhr bis 18.00 Uhr
  • Kostenlose Lieferung ab 30 EUR
  • Zahlung per PayPal, Kreditkarte (PayPal), Rechnung,
  • Überweisung, Vorkasse, SOFORT Überweisung
  • Verschlüsselte Datenübertragung
Deutschland
Lieferland wählen
Wohin soll Ihre Bestellung geliefert werden?

Ihr Warenkorb

0 Artikel - 0,00 €
Noch 30,00 € und Ihre Bestellung ist versandkostenfrei!

Hallo, Gast!

Download »Ab wann rechnet sich der Digitaldruck?«

sofort herunterladbar

Eine Wirtschaftlichkeitsbetrachtung, die technische und betriebswirtschaftliche Faktoren mit einbezieht, kann bei der Invesition in den Digitaldruck helfen.
1,90 €
Inkl. MwSt.
1,90 €
Inkl. MwSt.

Der Digitaldruck – egal ob Toner- oder Inkjet-basierend, ob als Bogen- oder Rollenmaschine ob in XS oder in XXL – bietet Wachstumschancen in den unterschiedlichsten Bereichen: Vom Kleinauflagendruck, über den Etikettendruck bis hin zum Verpackungs- und Großformatdruck. Kein Wunder, dass viele Druckereien planen, in den Digitaldruck einzusteigen oder gerade eingestiegen sind. Aber „einfach nur“ eine Digitaldruckmaschine ins Haus zu holen, ohne sich vorher Gedanken über Geschäftsmodelle und die Auslastung der Druckmaschine zu machen, ist wenig zielführend.

Eine Wirtschaftlichkeitsbetrachtung, die verschiedene technische und betriebswirtschaftliche Faktoren mit einbezieht, ist dringend zu empfehlen. Das Beraternetzwerk Print Xmedia (PXM), eine Initiative der Verbände Druck und Medien, bietet seit diesem Jahr ein Analysetool an, dass für Digitaldrucker und solche, die es werden wollen, eine Entscheidungshilfe bei der Investition in den Digitaldruck bieten soll. So werden nicht nur alle relevanten Fertigungskosten mit einbezogen, sondern auch die Marktsituation des jeweiligen Unternehmens betrachtet.

Was die Hintergründe der Entwicklung des Analysetools waren und wer es nutzen kann, erklären Katharina Matters, Digitaldruck-Expertin des Verbandes Druck und Medien Nord-West, und Daniela Krawinkel, Leiterin Betriebswirtschaft, ebenfalls beim VDM NW im Interview mit Deutscher Drucker.

mehr erfahren
Zahlungsartengruppe [DEFEKT - nicht verwendbar] Direkzahlungsarten (PayPal, Sofortüberweisung)
Erscheinungstermin (CRM) 28.08.2014
Metaschlüsselworte Digitaldruck, Großformatdruck, LFP, Wirtschaftlichkeit, Print X Media
Dateigröße: 0.73 MB
Dateiformat: PDF-Dokument
Seitenanzahl: 4 Seiten (230x300mm)
Kompatibilität: Windows, Mac OS X, iOS, Windows Phone, Android, Linux
Beschränkungen: nur für den privaten Gebrauch, keine Kopien oder Vervielfältigungen sowie Verbreitungen erlaubt, kopiergeschützt.
Veröffentlichungsdatum: 28.08.2014
Artikelnummer: DDDP1041

Kunden kauften auch

Deutscher Drucker Digital 33/2012

Deutscher Drucker Digital 33/2012

7,70 €
Inkl. MwSt.
Deutscher Drucker 2/2018: Digitaldruck Fotodienstleister - Letterpress selbstgemacht - 12 EFI Connect in Las Vegas-Inkjet im Verpackungsdruck

Deutscher Drucker Digital 2/2018

Deutscher Drucker 24/2017: Druck&Medien Awards 2017, Druckveredelung, Digital Lackieren,MGI Jet Varnish 3D

Deutscher Drucker 24/2017

Deutscher Drucker Digital 21/2013

Deutscher Drucker Digital 21/2013

7,70 €
Inkl. MwSt.
Deutscher Drucker 25-26/2017: Innovative Technologien - Risographie - Tapetendruck - Digitaldruck- Die Highlights der Empack 2018

Deutscher Drucker Digital 25-26/2017

NACH OBEN